Spagyrik 

 

 

Um mit wenigen Worten zu erklären, was "Spagyrik" ist, erlauben wir uns von der Seite des bekannten spagyrischen Herstellers Phylak zu zitieren:

"Die Spagyrik ist ein bedeutender Bestandteil unter den natürlichen Heilmitteln. Ebenso wie die Phytotherapie, die Homöopathie, die Bachblüten, die Schüssler-Salze und die Spurenelemente vereint die Spagyrik nach Dr. Zimpel Potentiale all dieser Therapien, stellt aber vor allem ein in sich geschlossenes System dar, das sich an der Suche nach der tief liegenden Ursache von Krankheiten orientiert.

Im Mittelpunkt dieses therapeutischen Systems stehen die aus Pflanzen gewonnenen spagyrischen Essenzen. Diese erhalten im Laufe des Herstellungsprozesses ein grosses energetisches Potential.

Für den Anwender der Spagyrik ist die Pflanze nicht nur die Quelle mannigfaltiger Inhaltsstoffe, aus denen pflanzliche Arzneimittel gewonnen werden können, sondern besitzt auch eine verborgene therapeutische Kraft, die im Innern der Pflanze ruht. Durch einen komplexen, aus der Alchemie hervorgegangenen Prozess kann diese Kraft enthüllt und zur Entfaltung gebracht werden.

Das Besondere unserer spagyrischen Essenzen liegt im Herstellungsverfahren nach Dr. Zimpel. Mit diesem Verfahren werden ätherische Öle, Aromastoffe und pflanzeneigene Mineralstoffe sowie Spurenelemente gewonnen. Dadurch enthalten die spagyrischen Essenzen sowohl organische als auch anorganische Stoffe. Durch die verschiedenen Stufen der Herstellung wird die ganze Kraft und Energie der Pflanze genutzt. Die Inhaltsstoffe der Essenzen lassen sich mit moderner analytischer Technologie nachweisen. Die geforderte Qualität ist für jede Essenz belegbar.

Die Pflanzen werden mit Wasser und Hefe einer Gärung (Fermentation) unterzogen, die die erste Stufe in der Herstellung einer spagyrischen Essenz darstellt. Dieser Prozess dauert je nach Pflanze mehrere Tage bis Wochen an. Während des Gärprozesses werden ätherische Öle freigesetzt, und es entwickeln sich die für die Pflanzen charakteristischen Aromastoffe. Es entsteht pflanzeneigener Alkohol, der sich auf das Gärgut stabilisierend auswirkt. Strukturelle Veränderungen des Pflanzenmaterials unter Beteiligung der Hefe während der Fermentation haben die Bildung von neuen Stoffen zur Folge.

 

Die drei wesentlichen Stufen der Herstellung:


1. Die Gärung


Die Pflanzen werden mit Wasser und Hefe einer Gärung (Fermentation) unterzogen, die die erste Stufe in der Herstellung einer spagyrischen Essenz darstellt. Dieser Prozess dauert je nach Pflanze mehrere Tage bis Wochen an. Während des Gärprozesses werden ätherische Öle freigesetzt, und es entwickeln sich die für die Pflanzen charakteristischen Aromastoffe. Es entsteht pflanzeneigener Alkohol, der sich auf das Gärgut stabilisierend auswirkt. Strukturelle Veränderungen des Pflanzenmaterials unter Beteiligung der Hefe während der Fermentation haben die Bildung von neuen Stoffen zur Folge.


2. Die Destillation


Die Pflanzenmasse wird der Wasserdampfdestillation unterzogen, eine schonende und milde Form der Destillation. Dabei werden auch Aromastoffe und der pflanzeneigene Alkohol gewonnen. Nach Erhalt einer vorgeschriebenen Destillatmenge wird diese Herstellungsstufe beendet. Zur Stabilisierung des Destillats erfolgt eine zusätzliche Alkoholzugabe. Das Destillat zeichnet sich oft durch ein angenehmes Aroma aus, bedingt auch durch den vorangegangenen Gärprozess.


3. Die Veraschung


Als weitere Herstellungsstufe wird der Destillationsrückstand verascht. Das Ziel der Veraschung (Kalzinierung) ist es, die pflanzeneigenen Mineralsalze und Spurenelemente, also die anorganischen Bestandteile, aus der Pflanzenmasse zu gewinnen. Diese werden anschliessend im Destillat gelöst und überschüssige Salze mittels Filtration abgetrennt.

Die Pflanzen werden mit Wasser und Hefe einer Gärung (Fermentation) unterzogen, die die erste Stufe in der Herstellung einer spagyrischen Essenz darstellt. Dieser Prozess dauert je nach Pflanze mehrere Tage bis Wochen an. Während des Gärprozesses werden ätherische Öle freigesetzt, und es entwickeln sich die für die Pflanzen charakteristischen Aromastoffe. Es entsteht pflanzeneigener Alkohol, der sich auf das Gärgut stabilisierend auswirkt. Strukturelle Veränderungen des Pflanzenmaterials unter Beteiligung der Hefe während der Fermentation haben die Bildung von neuen Stoffen zur Folge.

Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen. "


In der Goetz'schen Apotheke halten wir fast 100 dieser spagyrischen Essenzen vorrätig, um auf Ihren Wunsch oder auf Verodnung durch einen Therapeuten, vom Halsspray bis zur Einreibung Ihr individuelles Spagyrisches Medikament speziell herzustellen.
Gerne beraten wir Sie auch, wenn es um die Auswahl einer für Sie geeigneten Mischung geht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Goetz'sche Apotheke, Hauptstr. 29, 88356 Ostrach Tel. 07585 615

Impressum Datenschutz